Insiderwissen erlangen: Kein Buch mit Sieben Siegeln!

Wer über Insiderwissen verfügt, besitzt detaillierte Kenntnisse und profunde Erfahrungen in einem oder mehreren Spezialgebieten: in den Natur- und Geisteswissenschaften, in Finanz- und Rechtsfragen, in der Wirtschaft, der Politik, im Sport, in Kunst oder Kultur. Man erlangt solches Wissen einerseits durch Ausbildung, Studium und Berufstätigkeit. Andererseits kann sich jeder, der seinen Horizont erweitern möchte, fachfremdes Know-how aneignen und sich in verschiedenen Bereichen weiterbilden. Je nach Bildungstyp bieten sich unterschiedliche Strategien an.

Ein erster Anlaufpunkt für Einblicke in alle Insidergebiete sind relevante Fachbücher. Interessierte Menschen können entsprechend ihrer Vorkenntnisse zu Einführungen und Überblicksstudien, zu anspruchsvollerer wissenschaftlicher Literatur oder zu Publikationen über Teilbereiche der jeweiligen Wissensdisziplin greifen. Bei Online-Buchhändlern und in Bibliothekskatalogen lässt sich gezielt nach brauchbaren Titeln suchen. Wer in einer Universitätsstadt lebt, hat einen besonderen Vorteil. Hochschulbibliotheken besitzen umfangreiche und sehr spezielle Bestände: Sie stehen nicht allein Studierenden und Mitarbeitern, sondern auch Privatpersonen offen. Aufsätze in Fachmagazinen sind oftmals auch online verfügbar. Die meisten Artikel können gegen ein vertretbares Entgelt heruntergeladen werden. Manche Downloads bleiben sogar kostenfrei. Ein solches Selbststudium eignet sich insbesondere für Autodidakten.
Wer lieber auf direkte Wissensvermittlung setzt, kann Vorträge besuchen. Unter dem Schlagwort „Studium universale“ veranstalten viele Hochschulen Vorlesungsreihen zu ausgewählten Themenkomplexen. Diese werden aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und eigens für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zugleich stellen mehr und mehr Dozenten ihre Vorlesungen und Seminare ins Internet. MOOCs – so genannte Massive Open Online Courses – decken nahezu alle Wissenschaftsdisziplinen ab. Die kalifornische Stanford University oder die Portale OpenCourseWorld und Coursera stellen eine breite Auswahl bereit.

Eine andere Strategie sind Workshops und Schulungen. Sie können bei Volkshochschulen und freien Trägern gebucht werden. Hier werden wirtschaftliche und rechtliche Themen, IT-Wissen und nicht zuletzt geisteswissenschaftliche Inhalte angeboten. Geht es um Insiderwissen sind Seminare ein Muss
Der Nutzen verschiedenster Bildungsstrategien liegt auf der Hand. Mit Insiderwissen, das Extertenwissen vermittelt kann man sich in Gespräche und Diskussionen einbringen, sich im Gesellschaftsleben profilieren und gleichermaßen die berufliche Karriere voranbringen. Fachkompetenz in finanziellen, wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen bringt zugleich praktische Vorteile mit sich.

 

Tipp:

Ein nicht zu unterschätzender Faktor sind Onlinekurse-Videokurse, die derzeit sehr stark im kommen sind und das Zeitalter der Digitalisierung weiter vorantreiben. Diese haben einen entscheidenden Vorteil, sich neues Wissen 1:1 schnell anzueignen indem Sie die gezeigte Anwendung direkt Live am Ihrem Pc umsetzen können, und dadurch  das angeeignete Wissen schnell einprägen können. Inzwischen gibt es für fast alle Themenrelevante Bereiche Onlinekurse die Ihnen Helfen angewandtes Wissen auch umzusetzen.

 

Herzliche Grüße

(Ihr Impulscoach)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.